Header Image Lexikon 1

Als Stücklistenauflösung wird i.w.S. der im Rahmen einer programmorientierten Materialdisposition zur Sekundärbedarfsermittlung angewandte Rechenschritt bezeichnet.

Die jeweiligen Sekundärbedarfe werden dabei ausgehend von gegebenen Primärbedarfen unter Rückgriff auf die Erzeugnisstruktur bestimmt.