Header Image Lexikon 1

Der Wareneingang ist der innerbetrieblichen Weiterverarbeitung vorgeschaltet.

Der Wareneingang übernimmt die Aufgabe der Güterannahme und –vorbereitung für die Produktionsversorgung bzw. für die Einlagerung in ein Beschaffungslager. Der Wareneingang selbst ist kein Vorratslager; im

Mittelpunkt stehen Bewegungsprozesse, d.h. Abladung, Identifikation, Wareneingangskontrolle, Herstellung der Lager- bzw. Weiterverarbeitungsfähigkeit.