Pressemitteilung downloaden (105 kB)

Die CIM GmbH, Softwarehaus aus Fürstenfeldbruck, zieht eine positive Bilanz nach den Kundetagen 2014 an der Technischen Universität München.

Die CIM GmbH empfing ihre Neu- und Bestandskunden zum diesjährigen Kundentag in den Räumen der Technischen Universität (TU) München. „Für uns ist der Kundentag ein wichtiges Instrument, um im engen Kontakt mit unseren Bestandskunden zu bleiben und ihre Anregungen und Wünsche in Bezug auf unsere Lagerverwaltungssoftware PROLAG®World aufzunehmen“, betont CIM-Geschäftsführer Fritz Mayr.
Zunächst gab Mayr einen Rückblick auf fast 30 Jahre CIM-Geschichte und einen Ausblick auf künftige Entwicklungen in der Logistik. Anschließend konnten die Teilnehmer in der Versuchshalle der TU München einmal selbst das Kommissionieren über „Pick-by-vision“ mit der Datenbrille ausprobieren.
Am zweiten Tag ging es um Möglichkeiten, mit Hilfe des Warehouse-Management-Systems Kennzahlen zu definieren und mittels Grafikausgaben auf dem konfigurierbaren Dashboard darzustellen und auszuwerten. Aktuelle Programmfunktionen und Neuerungen in der Software PROLAG®World standen dann am Nachmittag im Mittelpunkt. Außerdem hat die TU ihr Forschungsprojekt „ErgoWMS“ vorgestellt, bei dem es um ein Arbeitslast analysierendes Warehouse-Management-System geht.
Zum Abschluss haben die Teilnehmer einen Einblick in das Forschungsprojekt „Virtual Reality im Lager“ bekommen.
Neben dem Austausch zwischen der CIM GmbH und ihren Kunden hat auch der Austausch der Firmen untereinander zu einem Gelingen der Kundentage beigetragen. Der nächste Kundentag ist für 2016 geplant.