Header Image Presse 1

Pressemitteilung downloaden (111 kB)


Die CIM GmbH setzt auf der transport logistic 2017 voll auf integrative und vereinfachte Kommissionierdialoge. Mit „Pick by Pics“ sowie einem grafisch vollständig überarbeiteten Design präsentiert die Fürstenfeldbrucker Softwareschmiede zwei Innovationen, die das Kommissionieren im Lager deutlich vereinfachen werden. Die Besucher können die beiden Anwendungen direkt am Messestand testen und selbst damit kommissionieren.

Mit verschiedenen Endgeräten – wie z. B. Handscanner, Tablet oder Datenbrille – können die Messebesucher an der eigens errichteten CIM-Kommissionierstation Süßigkeiten als Stärkung für einen anstrengenden Messetag kommissionieren. Die Auftrags- und Bestandsveränderungen im System können die Hobby-Kommissionierer in Echtzeit auf dem neuen PROLAG®World-Dashboard verfolgen.

„Ziel unserer Entwicklungen ist es, den täglichen Umgang mit der Anwendung für den Nutzer so einfach wie möglich zu machen“, erklärt Fritz Mayr, Geschäftsführer der CIM GmbH. „Denn die Anwender-Software-Beziehung und die Ergonomie am Arbeitsplatz spielen auch in der Logistik eine immer wichtigere Rolle“, so Mayr weiter.

Der neue Kommissionierdialog der CIM GmbH wurde aus diesem Grund grafisch vollständig überarbeitet. Die Anzeigen sind nun klarer strukturiert. Wichtige Infos und Aufgaben sind entsprechend durch Farben hervorgehoben und priorisiert. So können die Informationen leichter verarbeitet und die Anweisungen schneller umgesetzt werden.

Integration und Inklusion sind das oberste Ziel

„Unsere Lösung ‚Pick by Pics‘ geht sogar noch einen Schritt weiter“, meint Mayr. Die Anwendung kommt nahezu ohne Text aus und führt den Lagermitarbeiter rein mit Hilfe von Piktogrammen durch die Lagerprozesse. So können nun verschiedenste Anwendergruppen in die Arbeit im Lager integriert werden. „Denken Sie an einen Mitarbeiter ohne Deutschkenntnisse“, nennt Mayr ein Beispiel. „Dieser kann sich die Bilder schneller einprägen als die für ihn unverständlichen Textmuster“. Ein weiterer Anwendungsfall sei die Einarbeitung neuer Mitarbeiter. Durch die einfache Bildsprache wird die Einarbeitungszeit reduziert und Personal- und Schulungskosten werden gesenkt.

Flexibilität der Software ist gefragt

Ein weiteres Highlight am Messestand der CIM GmbH ist in diesem Jahr die Präsentation der CIM-eigenen UltraFlex-Technologie. „Wir haben schon in den Vorjahren festgestellt, dass immer mehr Interessenten nach einem standardisierten System suchen, das dennoch sehr flexibel ist“, so Mayr. Die Warehouse-Management-Software PROLAG®World bietet beides: „In ihr stecken über 30 Jahre Projekt- und Entwicklungserfahrung. Gleichzeitig ist die Software dank der UltraFlex-Technologie vollkommen individuell einstellbar.“

Interessierte Besucher können PROLAG®World und die neuen Kommissioniersysteme von 9. bis 12. Mai am Messestand 331/432 in Halle B2 auf der transport logistic erleben. Dort stehen Ihnen auch die Logistikberater der CIM GmbH jederzeit für Fragen zur Verfügung.