Header Image Presse 1

Pressemitteilung downloaden (93 kB)

Der weltweit tätige Softwarehersteller CIM mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München baut seine Präsenz innerhalb Europas weiter aus. Mit dem neu gegründeten Unternehmensstandort im niederländischen Den Haag wird die CIM ihrem Ruf gerecht, immer persönlich und direkt für den Kunden da zu sein. Und weitere Standorte sind bereits in Planung, hört man aus Unternehmenskreisen.

Neben dem CIM-Hauptsitz in Fürstenfeldbruck verfügt das Unternehmen über vier weitere Standorte in Deutschland und eine Niederlassung in den Niederlanden. „Es gehört zu unserer Unternehmensphilosophie, die Nähe zum Kunden zu suchen und den optimalen Support bei der Implementierung und dem Betrieb unserer Lösungen zu bieten. Daher freuen wir uns über die Expansion und die wachsende Kundennähe in den Niederlanden“, so Daniel Wöhr, Presseverantwortlicher der CIM.

Internationales System für internationale Kunden

Auch in der Logistik und damit im Warehouse Management wächst die Welt immer weiter zusammen. Mit aktuellen Projekten in Nordamerika, Asien und Ozeanien vergrößert sich das internationale Kundenportfolio der CIM GmbH 2018 weiter. Daher ist nicht nur die Unternehmensphilosophie der CIM, sondern auch ihre Warehouse-Management-Suite PROLAG®World komplett international ausgerichtet. Das System ist bereits heute mehrsprachig im Einsatz. „Und als weltweit tätiges Unternehmen planen wir schon jetzt die nächsten Expansionsschritte, um bald auch weltweit persönlich für unsere Kunden vor Ort zu sein“, erklärt Daniel Wöhr.

Vorstellung auf der CeMAT in Hannover

Alles über die CIM und ihre Warehouse-Management-Lösung PROLAG®World können Interessenten auf der CeMAT in Hannover erfahren. In Halle 19, Stand C88, zeigen die Logistikexperten der CIM GmbH neue Funktionen und lassen die Besucher selbst mit dem System kommissionieren. Darüber hinaus gibt es einen ersten Einblick in die komplett überarbeiteten Oberflächen von PROLAG®World für Browser und mobile Endgeräte, die Mitte des Jahres auf den Markt kommen werden. Zentrale Neuerungen werden das UX-Design und die visuelle Prozessführung mittels Icons und Grafiken sein, um die tägliche Arbeit zu erleichtern und zu beschleunigen.