Header Image Handel 1
Standort
Hochdorf (CH)
Branche
Die HOCHDORF-Gruppe zählt zu den Schweizer Marktleadern in den Bereichen Dairy Ingredients, Baby Care sowie Cereals & Ingredients.

Anwender

  • 20

Lagerdaten

  • Automatisches Hochregallager mit Palettenfördersystem unseres Partners: Generalunternehmer Gilgen Logistics AG aus 3173 Oberwangen in der Schweiz (www.gilgen.com)
  • Lagerung von Rohstoffen sowie Halbfabrikaten und Fertigprodukten
  • Verwaltung von Verpackungsmaterialien wie Dosen, Säcke und Kartons sowie von Komponenten wie Löffel, Böden und Deckel für die Konfektionierung von Babynahrung
  • Auf drei Ebenen befinden sich Kommissionier-und Blocklagerflächen mit insgesamt 4.000 Palettenstellplätzen
  • Gliederung des Lagers in Hygienebereiche, Logistikbereiche, Produktion sowie Tiefkühl- und Kühlbereiche
  • Auslagerung von durchschnittlich 1.200 Paletten pro Tag

Hardwareansteuerung

  • Anbindung an Stretcher
  • Anbindung an Etikettierer 
  • Anbindung an die speicherprogrammierbare Steuerung (SPS)

Schnittstellen

  • Hostschnittstelle zum ERP-System CSB
  • SPS-Schnittstelle zur automatischen Fördertechnik

Prozesse und Lösungen

  • Avisierter und „verschlankter“ Wareneingang mit nur zwei Scanvorgängen über CSB (Host-System)
  • Verwaltung der Kostenstellen (nach Vorgabe von CSB)
  • Verwaltung von Warenausprägungen (z. B. Priorisierung von Tiefkühlwaren)
  • Rückverfolgbarkeit durch MHD- und Chargenverwaltung
  • Crossdocking im Rahmen des Fehlteilhandlings
  • Auslagerung nach SSCC (Serial Shipping Container Code), Auftragsvorgabe oder FEFO-Prinzip

Hostsystem

  • CSB

Datenbank

  • MS SQL Server

Kundennutzen

  • Einbindung von PROLAG®World in die IT-Infrastruktur
  • Erhöhung der Kommisioniergeschwindigkeit von 800 auf 1.200 Paletten pro Tag, u. a. durch die Einbindung der Fördertechnik in das Kommissionierleitsystem 
  • „Verschlankter“ und damit vereinfachter Wareneingang
  • Bestandsabgleich zwischen LVS- und ERP-System
  • Materialflusssteuerung von Rohstoffen, von halbfertigen und fertigen Produkten sowie von Verpackungsmaterial
  • Verbessertes Qualitätsmanagement
  • Standardunabhängige und standardisierte Prozesse


Download: Referenzblatt HOCHDORF Swiss Nutrition AG