Header Image Produktion 1
Standort
Selestat/Strasbourg (F)
Branche
Herstellung Küchen und Zubehör Tochtergesellschaft der SALM (Société Alsacienne de Meubles)

Zentrallager/Produktionslager

  • 40.000 Lagerorte

PROLAG®World Module

  • Nachbevorratung
  • Controlling
  • Mindesthaltbarkeitsverwaltung
  • Kommissionierleitsystem
  • Prioritätenverwaltung
  • Chargenverwaltung
  • Avisenverwaltung
  • Entnahmestrategie
  • Mandantenverwaltung
  • Lagerleitstand
  • Leergutverwaltung
  • PROLAG®World-Datenkonverter
  • SAP-Schnittstelle.

Logistik/Besonderheiten

  • Staplergeführtes Palettenlager und Kommissionierlager mit Datenfunk,
  • mobiler Wareneingang mit Datenfunk,
  • Rechnergesteuerte Fördertechnik,
  • automatisch bedientes Durchlaufregallager,
  • dynamische Höhenverwaltung.
  • Der Großteil der eingelagerten Ware sind Bretter. Um Bretter optimal lagern zu können werden diese vorzugsweise zugelagert. Dadurch kommt es zu einer erheblichen Komprimierung des Lagers. Die Höhen der Bretter und die Höhen der Regalfächer werden verwaltet und dem Mitarbeiter wird eine Zulagerung vorgeschlagen, solange noch genügend Platz in der Höhe des Regalfachs ist. Die Höhenoptimierung sorgt dafür, dass ein Drittel mehr Bretter gelagert werden können, als auf herkömmliche Art und Weise.
  • Bei der Einlagerung wird zur Qualitätsüberwachung die Maserung der Bretter visualisiert. Dadurch erkennt der Mitarbeiter, ob das Brett vom Lieferanten in der richtigen Maserung geliefert wurde.

Hostsystem

  • SAP R/3

Datenbank

  • SQL Server Enterprise Edition

Steuerung

  • Paternostersteuerung (Megamat)
  • Automatisches Tablarlager (Viastore)
  • Automatisches Palettenlager (Viastore)

Clients

  • HTML-Anwender: 10

Fallstudie

Französischer Möbelhersteller sorgt mit einem neuen Warehouse-Management-System für Platz im Lager