Der Unterschied zwischen Blocklager und Regallager besteht darin, dass innerhalb eines Blocks die Lagerplätze nicht unterschieden werden. Die Ware steht nicht im Direktzugriff, sondern hintereinander und aufeinander. Wo die Ware innerhalb des Blocks steht, organisieren sich die Mitarbeiter selbst.

Daraus ergibt sich ein sogenanntes einfaches Blocklager. Diese einfache Form erlaubt es, dass beliebige Artikel in das Blocklager eingelagert werden. Das System speichert die Artikel mit ihren Merkmalen in diesem Block und der Mitarbeiter stellt die Artikel und Paletten im Blocklager ab. Die Art der Stapelbarkeit wird dabei vom System nicht vorgegeben. Wird mittels Kommissionierliste entnommen, gibt diese nur noch den Block an und nicht die exakte Position im Blocklager. Wird mit Hilfe des Staplerleitsystem entnommen, dann scannt der Mitarbeiter die Lagerhilfsmittelnummer auf den Paletten (auf dem Warenbegleitschein) und das System bestätigt ihm dann, ob er die richtige Palette genommen hat.

Die Visualisierung des Blocklagers

Artikel- und chargenreines Blocklager

Bei der Einlagerung sorgt das System dafür, dass innerhalb des Blocklagers nur eine Sorte eines Artikels, bzw. nur eine Charge eingelagert wird. Das Blocklager bleibt artikel- bzw. chargenrein. Ändert sich der Artikel oder die Charge, wird dieser Artikel in einen neuen Block gelegt. Die Bestätigung der Einlagerung erfolgt mit Hilfe einer Prüfziffern oder eines Barcodes.
Bei der Auslagerung via Staplerleitsystem scannt der Mitarbeiter die Lagerhilfsmittelnummer und das System erkennt automatisch, ob die richtige Artikelnummer bzw. Charge entnommen wurde. Die Einlagerung von verschiedenen Artikeln in ein Blocklager ist ebenfalls möglich.

Kompaktlager

Das Kompaktlager ist eine Spezialform des Blocklagers. Kennzeichnend für diese Lagerform sind Blöcke aus Palettenreihen, welche artikel- oder chargenrein sind. Im Kompaktlager wird besonders die Stapelbarkeit, die im Artikelstamm verwaltet wird, überwacht. Die Reihe beginnt an einer Seite.
Bei der Einlagerung in das Kompaktlager stapelt das System so viele Paletten übereinander, wie im Artikelstamm definiert worden sind. Eine Reihe wird solange mit einer Charge aufgefüllt, wie in dieser Richtung Flächenelemente vom Administrator eingestellt wurden. Eine weitere Reihe wird aufgemacht, wenn weitere Paletten der gleichen Charge eingelagert werden sollen oder wenn ein neuer Artikel eingelagert werden soll. Kommen später weitere Artikel der bisherigen Charge dazu, gehen diese wieder automatisch in die „alte“ Reihe, bis diese voll ist.
Bei der Auslagerung via Staplerleitsystem scannt der Mitarbeiter die Lagerhilfsmittelnummer und das System erkennt automatisch, ob die richtige Artikelnummer bzw. Charge genommen wurde. Der Mitarbeiter entnimmt die Ware immer von vorne nach hinten weg.