Dieses Modul erweitert das Grundmodul Produktionsversorgung und Fertigung um die Möglichkeit, Lagerhilfsmittel mit Rohstoffen (z. B. Flüssigkeiten) an die Produktion bzw. Abfüllanlagen anzuschließen.

Für den Produktionsauftrag einer Abfüllung werden ein oder mehrere Rohstoffe (Flüssigkeiten/Pulver/Granulate) in dafür vorgesehene Behältern per Umlaufkommissionierung kommissioniert und zur Abfüllstation gebracht.

Zur Abfüllung werden die benötigten Rohstoffbehälter per Scan in PROLAG®World vereinnahmt und an die Maschine angeschlossen. Die Reihenfolge, in der die Behälter angeschlossen und die Rohstoffe anschließend daraus verbraucht werden, wird von PROLAG®World festgelegt. Das abgefüllte Fertigprodukt wird wieder eingelagert. Zur Feststellung des Verbrauchs aus den Rohstoffbehältern können diese gewogen werden, bevor sie wieder zurückgelagert werden.