Orientierung am aktuellen Bedarf

Wie bei der Produktion nach dem E-Kanban-Prinzip orientiert sich die Produktionssteuerung nach dem Pull-Prinzip am aktuellen Bedarf. Auf den untersten Produktionsstufen wird immer nur so viel produziert und nur so viel von externen Lieferanten angefordert, wie auf höherer Ebene im Moment benötigt wird. Sie reagieren just-in-time z. B. auf eventuelle Teilausfälle in Ihren Produktionsanlagen und sparen teure Lagerfläche. Sie behalten stets die Übersicht, wie viele produzierte Teile an den Produktionsstellen zur Verfügung stehen. Sie haben sehr kurze Reaktionszeiten in der Produktion.

Der Produktionsmonitor von PROLAG®World versorgt Sie und Ihre Mitarbeiter mit der stets notwendigen Übersicht, wie viele produzierte Teile an den einzelnen Produktionsstellen zur Verfügung stehen.

Die Produktionssteuerung nach dem Pull-Prinzip ist ein Monitoring-Tool, nach dem Sie nach Bedarf produzieren können.

In einer „Ampelansicht" können die Ist-Bestände mit den vorgegebenen Mindest- und Maximalbeständen abgeglichen werden. So stehen auf vergleichsweise geringer Lagerfläche immer genügend Teile zur Weiterverarbeitung bereit.