Über die Schnittstelle des SAP R/3-Systems, welche das R/3 WMS verwendet, wird PROLAG®World nahtlos in das SAP-System integriert.

Beide Systeme arbeiten transaktionsorientiert. Es handelt sich hier um eine asynchrone Schnittstelle. Der SAP-Business- Connector verwendet die Rfcs (Remote Function Calls) um die IDOCs zu übertragen.

Häufig übernimmt PROLAG®World sogar die gesamte Lagerverwaltung. Die Bediener arbeiten dann mit einer optimierten Lagerverwaltung.

Alle Optimierungsmöglichkeiten, die PROLAG®World bietet, können auf einer einfach bedienbaren und webfähigen Oberfläche genutzt werden.
Die Integration erfolgt über die Standardschnittstellen direkt in die SAP R/3-Module WM, MM und SD oder über die Schnittstellen des Lean WMS oder WMS.

Die Übernahme der Artikelstammdaten findet mit MatMas statt.

PROLAG®World: Kommunikation mit SAP R/3