Eine Mindestlagerdauer ist für Artikel geeignet, welche einen vorgeschriebenen Zeitraum im Lager gelagert werden müssen, bevor sie ausgelagert werden dürfen. Zum Beispiel Käse. Die Mindestlagerdauer wird im Artikelstamm pro Artikel gesetzt. Die Prüfung der Mindestlagerdauer kann am Wareneingang durch das automatische Setzen eines Sperrkennzeichens geschehen. Alternativ erfolgt das Prüfen der Mindestlagerdauer über die Entnahmestrategie am Warenausgang.