Zweistufige Kommissionierung mit Umlauf:

Ein freigegebener Auftragspool wird nach Artikeln kumuliert, in Stufe 1 dem Lager entnommen und einem Kommissionierplatz zugeteilt.

Der eigentliche Auftrag wird erst nach erfolgter Umlagerung der notwendigen Artikel freigegeben. Eine Rücklagerung der Restmengen ist vorgesehen. Das alte FIFO-Datum bleibt dabei erhalten.

Ihr Vorteile: Sie minimieren die Anzahl Ihrer Picks!

Zweistufige Kommissionierung ohne Umlauf:

Ein freigegebener Auftragspool wird nach Artikeln kumuliert in Stufe 1 dem Lager entnommen und einem Kommissionierplatz zugeteilt.

Der eigentliche Auftrag wird erst nach erfolgter Umlagerung der notwendigen Artikel freigegeben. Eine Rücklagerung der umgelagerten Mengen ist nicht vorgesehen (in erweiterter Version ist die Auslagerung ganzer Paletten möglich und die automatische Rücklagerung der Restmengen mit alten FIFO-Daten) Das Verfahren basiert auf Listen bzw. auf Datenfunk.